Gefäßspezialist für das Klinikum

Dr. med. Peter Teufel

Gefäßspezialist für das Klinikum

Mit Dr. med. Peter Teufel hat ein Spezialist für Gefäßchirurgie seine Tätigkeit nach Waldshut verlagert. Als Oberarzt in der Abteilung Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie unter Chefarzt Dr. med. Johannes Zeller wird Teufel künftig die operative und interventionelle Gefäßchirurgie im Klinikum Hochrhein etablieren. Seit 1998 ist Teufel Facharzt für Gefäßchirurgie und hat unter anderem die gleichnamige Fachabteilung im Krankenhaus Rottweil aufgebaut und geleitet. Ab Ende August werden Interventionen (Dilatationen und Stentimplantationen der Becken-Beinarterien) und Operationen (Bypässe der Becken-Beinarterien und Carotis-TEA) im Klinikum Hochrhein durchgeführt werden. Eine entsprechende Wundambulanz ist ebenfalls in der Planung. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Peter Teufel einen erfahrenen Gefäßchirurgen für Waldshut gewinnen konnten, da wir so unser Leistungsspektrum erweitern können“, erklärt Hans-Peter Schlaudt, Geschäftsführer der Klinikum Hochrhein GmbH. Dr. med. Peter Teufel ist 58 Jahre alt und Vater von drei Kindern.

Zurück

Copyright 2021 Klinikum Hochrhein. All Rights Reserved.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.

Liebe Patienten, liebe Besucher

Auf Grund der aktuellen Corona-Landesverordnung, sowie der sich häufenden Corona-Mutations-Infektionen im Landkreis, bleibt das Klinikum Hochrhein bis auf Weiteres für Besucher und Begleitpersonen geschlossen.

Ausnahmen gelten lediglich für die Begleitung von Minderjährigen oder Patienten mit der Pflegestufe 5, die Begleitperson von Schwangeren sowie für Angehörige von Patienten, die sich auf den letzten Weg begeben.

Das Besuchsverbot gilt bis auf Weiteres und orientiert sich am Infektionsgeschehen im Landkreis sowie an den gültigen Verordnungen des Landes Baden-Württemberg. Die Versorgung von Not- und dringlichen Fällen bleibt sichergestellt.

Ambulante Termine finden weiterhin statt. Unser oberstes Ziel sind die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter. Daher bitten wir um Ihr Verständnis.

Fragen zu Besuchen richten Sie bitte an

Für auskunftsberechtigte Angehörige (diese werden vom Patienten benannt) gibt es weiterhin eine Angehörigenhotline für medizinische Fragen, die Sie unter 01523 / 953 82 01 von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 15 Uhr erreichen.

Ihr Klinikum Hochrhein Team