Klinikum zertifiziert sich erfolgreich

 

Klinikum zertifiziert sich erfolgreich.

Über Monate wurden am Klinikum Hochrhein Arbeitsprozesse durchleuchtet, erfasst und optimiert. Mit Erfolg, denn jüngst erhielt das Haus die Bestätigung, dass es ein „Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015 erfolgreich eingeführt hat und anwendet“ so das Wording auf dem heiß begehrten Zertifikat, das eine Gültigkeit von drei Jahren hat. „Wir sind sehr stolz auf dieses Zertifikat“, betont Hans-Peter Schlaudt, Geschäftsführer der Klinikum Hochrhein GmbH. „Die ganze Mannschaft hat in einem unglaublichen Kraftakt mitgearbeitet und dafür Sorge getragen, dass wir für die aktuellen und zukünftigen Anforderungen und Aufgaben bestens gerüstet sind.“ Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:20215 ist ein weltweit anerkannter Standard, der Anforderungen an ein wirksames Qualitätsmanagement in einem Unternehmen definiert. Hierfür müssen für ein Krankenhaus die Kernprozesse von der Patientenaufnahme bis zur Entlassung geregelt sein. Hinzu kommen die Definition und Umsetzung von Führungs- und Unterstützungsprozessen, zum Beispiel Personaleinsatzplanung, Controlling, Marketing, Qualitätsmanagement, Materialbestellung und Hygienemanagement. In zwei Jahren der Vorbereitung wurden die Grundlagen geschaffen und die Weichen für ein erfolgreiches Bestehen des viertägigen Audits gestellt, welches die ClarCert GmbH durchgeführt hat. Innerhalb dieser vier Tage wurden alle Abteilungen des Klinikums begangen, Unterlagen eingesehen, Stichproben getätigt und tausende von Fragen gestellt. „Die Aufregung in allen Abteilungen war mindestens so groß, wie vor einer Abschlussprüfung“, betont Hans-Jürgen Ott, Ärztlicher Direktor des Klinikums. Ohne Abweichungen (die „DIN EN ISO Bezeichnung“ für Fehler), wurde das Audit bestanden und die Freude war umso größer. „Wir sind nun eine von wenigen Kliniken in Südbaden, die als gesamtes Klinikum DIN EN ISO 9001 zertifiziert ist. Dies erfüllt einen schon mit Stolz, denn hinter der sperrigen Bezeichnung steckt viel Arbeit. Seit nunmehr fünf Jahren arbeitet das gesamte Klinikum daran, die Herausforderungen des komplexen Alltags zu bewältigen und gleichzeitig konsequent die Zukunft zu gestalten, jeden Tag ein Stückchen besser zu werden und dass trotz der Widrigkeiten, die unser marodes Gesundheitssystem und die politischen Entscheidungen mit sich bringen. Die erfolgreiche Zertifizierung ist nun ein greifbarer „Beweis“, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Hans-Peter Schlaudt abschließend.

Zurück

Copyright 2022 Klinikum Hochrhein. All Rights Reserved.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.

Liebe Patienten (m/w/d) und Besucher (m/w/d),

zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter und gemäß der Corona Landesverordnung Baden-Württemberg müssen Besucher nachfolgenden Kriterien erfüllen.

 

Besuchskriterien

Für Besucher gilt neben der FFP2-Maskenpflicht die 3G-Regelung. Besucher benötigen daher:

  • eine Auffrisch-/Boosterimpfung ODER
  • eine abgeschlossene Impfserie: Erst- und Zweitimpfung, die mindestens 14 Tage und maximal drei Monate zurückliegt ODER
  • die Genesung von einer COVID-19-Erkrankung PLUS mindestens eine Impfung, die mindestens 14 Tage und maximal drei Monate zurückliegt ODER
  • einen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest, nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)

Ab dem 1. Lebensjahr müssen auch Kinder einen der genannten Nachweise erbringen.

  • Die Begleitung zur Geburt fällt unter die „3G (+) - Regelung“, allerdings kann die Begleitperson zur Geburt im Klinikum getestet werden.
  • Die Besuchsregelung von Intensivpatienten erfolgt nach individueller Absprache. In den Covid-Bereichen des Klinikums herrscht ein absolutes Besuchsverbot.
  • Die Angehörigen von sterbenden Patienten erhalten auch weiterhin eine Ausnahme von den aktuellen Regelungen und werden vom Klinikum entsprechend informiert.
  • Die Besuchszeiten sind Montag bis Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr.


BITTE BEACHTEN SIE

  • Im gesamten Klinikum herrscht ununterbrochene FFP2-Maskenpflicht.

Wer diese Regelung missachtet, wird ohne Ermahnung des Hauses verwiesen und von weiteren Besuchen der Patienten ausgeschlossen. Bitte respektieren Sie diese Regel, nur so kann ein generelles Besuchsverbot verhindert werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an besuche@klhr.de