Facharztausbildung

Facharztausbildung

Die ärztliche Weiterbildung hat einen hohen Stellenwert im Klinikum Hochrhein. Als Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung sind wir Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg.
Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick unserer Weiterbildungsbefugnisse.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Zentrale Notaufnahme

Weiterbildungsbefugnisse:  
Klinische Akut- und Notfallmedizin 18 Monate

Innere Medizin

Im Klinikum ist die volle Weiterbildungsbefugnis für die Basisweiterbildung Innere Medizin und die Schwerpunkte Innere Medizin, Kardiologie und Gastroenterologie, sowie Allgemeinmedizin als Verbunds-Weiterbildung vorhanden. Durch etablierte Rotationen in die verschiedenen Teilbereiche im Zentrum Innere Medizin muss die Schwerpunktwahl erst im 3. Ausbildungsjahr erfolgen.

Weiterbildungsbefugnisse:  
Basisweiterbildung Innere Medizin 36 Monate
Innere Medizin 24 Monate
Innere Medizin und Kardiologie 30 Monate
Innere Medizin und Gastroenterologie
(Dr. med. Dirk Brenke)
36 Monate

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Die Weiterbildung Allgemeinchirurgie sowie Viszeralchirurgie kann komplett im Klinikum absolviert werden.
Weiterbildungsbefugnisse:  
Basisweiterbildung Chirurgie 24 Monate
Viszeralchirurgie 36 Monate
Allgemeinchirurgie 24 Monate
Chirurgie, alte WBO 60 Monate
Schwerpunkt Thoraxchirurgie, alte WBO 12 Monate
Proktologie
(Dr. med. Siad Schwarzer)
6 Monate

Orthopädie und Unfallchirurgie

Weiterbildungsbefugnisse:  
Basisweiterbildung Chirurgie 24 Monate
Orthopädie + Unfallchirurgie 48 Monate

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Weiterbildungsbefugnisse:  
Frauenheilkunde/Geburtshilfe 48 Monate

Anästhesiologie

Weiterbildungsbefugnisse:  
Anästhesiologie 60 Monate
Anästhesiologische Intensivmedizin 24 Monate

Radiologie

Weiterbildungsbefugnisse:  
Radiologie 48 Monate

Kontakt

Bei Fragen rund um das Thema Weiterbildungsbefugnisse steht Ihnen Frau Karin Denz vom Bewerbermanagement gerne zur Verfügung.

T 07751 85-4124

karin.denz@klhr.de

Das Klinikum als Arbeitgeber

Das Klinikum Hochrhein blickt auf eine ereignisreiche über 600-jährige Geschichte zurück, die bereits im Jahr 1411 begann. Es ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 303 Betten und ermöglicht mit zwölf Fachabteilungen die optimale Versorgung von jährlich ca. 12.500 stationären Patienten.

Klinikum Hochrhein Stellenangebote

Stellenangebote

Täglich setzen sich unsere 750 Mitarbeiter  für die Genesung und das Wohlbefinden unserer Patienten ein. Um die gesundheitliche Versorgung sicherzustellen, suchen wir motivierte, kompetente und engagierte neue Kollegen.

Klinikum Hochrhein Fachschule für Pflege

Fachschule für Pflege

In engster inhaltlicher, räumlicher und organisatorischer Nähe von Theorie und Praxis ist in der Fachschule für Pflege die wissenschaftlich fundierte Ausbildung fächerübergreifend und anwenderorientiert konzipiert.

Klinikum Hochrhein Unsere Region

Unsere Region

In einer Region, die an Reizen kaum zu übertreffen ist - mit Menschen, die Ihnen offen und ehrlich begegnen werden - sind wir mit Sicherheit nicht das größte Krankenhaus, aber eben jenes, das Sie und Ihre Bedürfnisse ernst nehmen wird.

Copyright 2021 Klinikum Hochrhein. All Rights Reserved.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.

Liebe Patienten, liebe Besucher

Ab sofort und bis auf Weiteres gilt folgende Regelung für das Klinikum:

Gemäß den Vorgaben des Landes Baden Württemberg, gelten im Klinikum bis auf Weiteres die "3 G's – Geimpft – Genesen – Getestet" für Besucher.

Der Besucher muss vor Einlass neben seinem Personalausweis und einer ausgefüllten Selbstauskunft (diese kann auch vorab hier runtergeladen werden) eines der folgenden Dokumente vorlegen:

  • Antigentest/Coronatest einer zertifizierten Teststelle (kein Selbsttest) mit negativem Testergebnis(max. 24 Stunden alt)
  • Nachweis einer vollständigen COVID-19 Impfung
  • Ärztlicher Nachweis/PCR-Befund einer überstandenen COVID-19 Infektion (nicht älter als 6 Monate)
  • Ärztlicher Nachweis/PCR-Befund einer überstandenen COVID-19 Infektion (älter als 6 Monate) plus einmalige Impfung

Jeder Patient darf täglich Besucher für eine Stunde in der Zeit von 11 bis 18 Uhr empfangen. Für Kinder unter 6 Jahren entfällt die 3 G-Besuchsregelung. Für Schülerinnen und Schüler ab 6 Jahren reicht die Vorlage des Schülerausweises oder einer Schulbescheinigung als Testungsnachweis.

Die Einlasskontrolle erfolgt durch einen externen Sicherheitsdienst am Eingang des Klinikums. Erkrankte Kinder dürfen immer von einer erwachsenen Person, unabhängig von den 3 G´s, begleitet werden.

Die Angehörigen von sterbenden Patienten erhalten auch weiterhin eine Ausnahme von den aktuellen Regelungen und werden vom Klinikum entsprechend informiert.

Auch Schwangere dürfen weiterhin von einer Person zur Geburt begleitet werden, diese wird im Klinikum getestet. Verlässt die Person im Anschluss das Haus, so fällt sie unter die beschriebene „3 G“ Regelung. Besuche am Wochenbett fallen ebenfalls unter die 3G-Regelung (für Kinder unter 6 Jahren entfällt die 3 G-Besuchsregelung). Die Besuchszeiten am Wochenbett können auf Anfrage auch individuell gestaltet werden.

Fragen zu Besuchen richten Sie bitte an