Klinik für Orthopädie und Sportmedizin

ZOWU · Klinik für Orthopädie und Sportmedizin

Die drei orthopädisch-chirurgischen Fachkliniken sind im Zentrum für Orthopädie, Wirbelsäulen- und Unfallchirurgie (genannt „ZOWU“) organisiert, und werden kollegial geführt.

Gemeinsam mit den Schwestern und Pflegern, einem spezialisierten Team von Krankengymnastinnen und Krankengymnasten und anderen Fachdisziplinen des gesamten Klinikums helfen wir, Ihre Gesundheit wiederherzustellen und zu erhalten. Dabei steht für Sie täglich die modernste Technik zur Verfügung.

Prof. Dr. Ahmed Jawhar

Chefarzt
Prof. Dr. med. Ahmed Jawhar
Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatz-Weiterbildungen: Spezielle Orthopädische Chirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Notfallmedizin, Sportmedizin
Arthroskopeur (AGA Zertifikat)

Klinikum Hochrhein GmbH 
ZOWU · Klinik für Orthopädie und Sportmedizin
Kaiserstraße 93-101
79761 Waldshut-Tiengen

Sekretariat
T 07751 85-4401
F 07751 85-9042
ortho@klhr.de

Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit!

Spezielle Orthopädische Chirurgie

In der "Speziellen Orthopädischen Chirurgie" sind wir auf die Endoprothetik (den künstlichen Gelenkersatz) und die Gelenkwechseloperationen der großen und der kleinen Gelenke spezialisiert.

Wir implantieren und wechseln Hüftgelenke, Kniegelenke, Schultergelenke, Ellenbogengelenke, Sprunggelenke, Handgelenke und Fingergelenke bei Gelenkverschleiß (Arthrose), aber auch bei Zerstörung der Gelenke nach Unfällen und bei Rheumapatienten.

Künstlicher Gelenkersatz bei Patienten mit rheumatischen Gelenkerkrankungen und Verschleiß bei Hüftfehlstellung (Dysplasiecoxarthrose) sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Wir implantieren auch Inverse Schulterprothesen und Tumorendoprothesen einschließlich Oberschenkelersatz und Oberarmersatz.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die wiederherstellende Hand- und Fußchirurgie sowie gelenkerhaltende Operationen.

Wir korrigieren Gelenk- und Knochenfehlstellungen der Arme und Beine.

Wir wenden uns liebevoll Ihren Kindern zu (Kinderorthopädie).

Minimalinvasive und arthroskopische Techniken wenden wir an, wo es möglich ist, damit Sie Ihre Eingriffe möglichst schonend erleben.

 

Das Spektrum der Speziellen Orthopädischen Chirurgie umfasst:

  • Endoprothetik/Gelenkersatz (Hüftgelenk, Kniegelenk, Schultergelenk, Ellenbogengelenk)
  • Inverse Schultergelenkendoprothetik
  • Endoprothesenwechsel (alle Gelenke), Periprothetische Frakturen
  • Arthoskopische Operationen (Schulter, Ellenbogen, Kniegelenk, Sprunggelenk)
  • Rekonstruktion der Rotatorenmanschette des Schultergelenkes
  • Stabilisierung des Glenohumeralgelenkes und des Acromioclaviculargelenkes nach Luxation
  • Bizepssehnen-Reinsertion
  • Kreuzband-, Seitenband-, Meniskus-, Knorpelchirurgie
  • Stabilisierung der Kniescheibe nach Luxationen
  • Knorpelbehandlung im Bereich des Sprunggelenks arthroskopisch und/oder über Innenknöchelosteotomie
  • Achsenkorrekturen der Knochen und Gelenke oder oberen und unteren Extremität
  • Rekonstruierende Handchirurgie und Fußchirurgie
  • Rheumaorthopädie
  • Kinderorthopädie
  • Rekonstruierende Gelenkchirurgie
  • Tumorchirurgie und Metastasenchirurgie einschließlich endoprothetischer Oberschenkelersatz und Oberarmersatz
  • Mikrochirurgische Nervenrekonstruktion nach Verletzungen, Nervenkompressionssyndrome
Sportverletzungen

Verletzungen bei Sportlern stellen eine Herausforderung dar, auf die wir gut vorbereitet sind. Wir beherrschen nicht nur die Akutversorgung von Frakturen und Luxationen der Gelenke, wir rekonstruieren und ersetzen auch gerissene Bänder des Sprunggelenkes, des Kniegelenkes (Seitenband- und Kreuzbandchirurgie) und des Ellenbogen- und Schultergelenkes. Verrenkungen/Luxationen am Schultergelenk und im Bereich der Kniescheibe werden durch moderne minimalinvasive Operationstechniken erfolgreich behandelt.

Wir behandeln Sie auch postoperativ möglichst frühfunktionell, fördern Ihre Mobilität und verstehen Ihren Wunsch, schnell zu Ihrer leistungssportlichen Tätigkeit zurückzukehren.

 

Ambulantes Operations-Zentrum (AOP-Z)
Rehabilitation

Mit der Rehabilitation beginnen wir noch während Ihres stationären Aufenthaltes. Ein Team von spezialisierten Krankengymnastinnen und Krankengymnasten hilft Ihnen, schnell wieder mobil zu werden. Wir verordnen die entsprechenden Hilfsmittel und veranlassen die notwendige nachstationäre Rehabilitation oder Kurmaßnahme in Absprache mit den zuständigen Versicherungen.

Die ambulante Nachbehandlung wird von uns in Zusammenarbeit mit Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt begleitet. Unser Sozialdienst unterstützt Sie bei der beruflichen Wiedereingliederung und der Beschaffung von Hilfsmitteln.

Team

Chefarzt
Klinik für Orthopädie und Sportmedizin
Prof. Dr. med. Ahmed Jawhar

Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatz-Weiterbildungen: Spezielle Orthopädische Chirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Notfallmedizin, Sportmedizin
Arthroskopeur (AGA Zertifikat)

Leitende Oberärztin
Anna Luisa Geisler

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatz-Weiterbildung: Notfallmedizin
Spezialgebiet: Wirbelsäulenchirurgie

Leitender Oberarzt
Wjatscheslaw Podschiwalow

Facharzt für Chirurgie
Zusatz-Weiterbildung: Spezielle Unfallchirurgie
Spezialgebiete: Endoprothetik Hüfte/Knie/Schulter, Schulterchirurgie

Copyright 2022 Klinikum Hochrhein. All Rights Reserved.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.

Liebe Patienten (m/w/d) und Besucher (m/w/d),

zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter und gemäß der Corona Landesverordnung Baden-Württemberg müssen Besucher nachfolgenden Kriterien erfüllen.

 

Besuchskriterien

Für Besucher gilt neben der FFP2-Maskenpflicht die 3G-Regelung. Besucher benötigen daher:

  • eine Auffrisch-/Boosterimpfung ODER
  • eine abgeschlossene Impfserie: Erst- und Zweitimpfung, die mindestens 14 Tage und maximal drei Monate zurückliegt ODER
  • die Genesung von einer COVID-19-Erkrankung PLUS mindestens eine Impfung, die mindestens 14 Tage und maximal drei Monate zurückliegt ODER
  • einen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest, nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)

Ab dem 1. Lebensjahr müssen auch Kinder einen der genannten Nachweise erbringen.

  • Die Begleitung zur Geburt fällt unter die „3G (+) - Regelung“, allerdings kann die Begleitperson zur Geburt im Klinikum getestet werden.
  • Die Besuchsregelung von Intensivpatienten erfolgt nach individueller Absprache. In den Covid-Bereichen des Klinikums herrscht ein absolutes Besuchsverbot.
  • Die Angehörigen von sterbenden Patienten erhalten auch weiterhin eine Ausnahme von den aktuellen Regelungen und werden vom Klinikum entsprechend informiert.
  • Die Besuchszeiten sind Montag bis Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr.


BITTE BEACHTEN SIE

  • Im gesamten Klinikum herrscht ununterbrochene FFP2-Maskenpflicht.

Wer diese Regelung missachtet, wird ohne Ermahnung des Hauses verwiesen und von weiteren Besuchen der Patienten ausgeschlossen. Bitte respektieren Sie diese Regel, nur so kann ein generelles Besuchsverbot verhindert werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an besuche@klhr.de